Wie fing Alles mit der Musik an? Durch mein musikalisches Elternhaus! Dort wurde, seit ich denken kann, immer viel gesungen. Mit den Eltern und meinen jüngeren Geschwistern spielten wir die Hitparaden rauf und runter.

1979 war mein damaliger Chef der Meinung, wir hätten nun lange genug nur in unserem Partykeller gesungen und engagierte uns zu seiner Weihnachtsfeier. Seit diesem Abend wurden wir immer wieder zu Dritt engagiert und spielten bei Familienfesten, auf Stadtfesten usw.

Durch Besuche und Verwandte in Amerika lernten wir die amerikanischen Country-Musik kennen und lieben und so gründete ich 1979 eine Band mit dem Namen Country - Stars.

Einige Jahre später hatten wir aus dem Trio eine siebenköpfige Band aufgebaut. Mit viel Erfolg spielten wir bundesweit in Deutschland, in Österreich, Italien und der Schweiz. Verpflichtet waren wir u. a. zum Seenachtfest Konstanz, beim Truckertreffen in Birstein, seit vielen Jahren in Pullmann City, Eging am See und mehrmals beim größten Truckerfest Europas in Geiselwind.

1996 habe ich auch ein alljährliches Benefiz-Weihnachtskonzert zugunsten krebskranker Kinder ins Leben gerufen, das bis heute durch die Band Country-Stars weitergeführt wird.

Zwei MC´s und drei CD´s dokumentieren den musikalischen Weg der Band.

Highlights waren Auftritte bei Countryfesten zusammen mit Truck Stop, Tom Astor, Gunther Gabriel, Linda Feller, Bernd Stelter und Larry Schuba mit seiner Band Western Union.

Im Mai 2004 hatte ich mein 25jähriges Bühnenjubiläum und ich fand, das dies der richtige Zeitpunkt ist, musikalisch allein neue Wege zu gehen.

Unter dem Namen Country & more unterhalte ich jetzt das Publikum mit deutscher und amerikanischer Countrymusik bis hin zu Oldies und Evergreens.

Mit meinem vielseitigen Repertoire biete ich stimmungsvolle Stunden. Die große Resonanz von Veranstaltern und Freunden dieser Musik bestätigt mir, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe diesen Schritt zu gehen.

Interesse? Dann folgt bitte dem Link „Programm“.